Hühnchens neue Welt

1/5

Straßentheater mit Masken und Figurentheater

eine unverblümte, unübersehbare und intelligente Parodie auf unsere Leistungsgesellschaft mit Masken und Figuren und hoffnungsvollem Ausgang

Das Hühnchen soll Eier legen. Doch die Produktivität lässt nach. Was nun unweigerlich folgt ist die Flucht vor dem Metzgermesser. In wilder Jagd durch die Stadt wird nun die Frage gestellt, woher kommt nur der ständig steigende Druck zur Produktivität? Oder sind wir es vielleicht selbst, die sich zu immer mehr Leistung antreiben? Das junge Ensemble vom FigurenKombinat stellt diese Fragen auf höchst vergnügliche Weise. Makabre Überhöhungen und skurrile Spielideen gehören zum Theaterstück ebenso dazu, wie auch der Spaß am Spiel mit den Dingen.

Dauer: 30 Minuten

Spiel und Figurenbau: Esther Falk, Anja Müller

Regie: Maik Evers

Eine Produktion von FigurenKombinat

„Sie sind laut, grell, aufdringlich und seltsam.  Es geht um Leistungsdruck, Ausbeutung und Schlimmeres, und sogar Kinder haben ihren Spaß.  Wenn Anja Müller und Esther Falk in ihre voluminösen Verkleidungen steigen, beginnt Theater im besten Sinne: direkt, unübersehbar und intelligent. »Hühnchens neue Welt«, inszeniert vom Stuttgarter Figurenspieler Maik Evers, zelebriert mit clownesker Verve die Jagd des Metzgers nach dem pflichtsäumigen Hühnchen, um am Ende elegant und en passant die Kurve ins Utopische zu drehen: Es könnte doch alles ganz anders sein.“ Christian Bollow, Dramaturgie FITZ! Theater animierter Formen Stuttgart 

Impressum/Datenschutz

© 2020 Esther Falk. Erstellt mit Wix.com.

  • facebook-square
  • Flickr Black Square
  • Twitter Square
  • Pinterest Black Square
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now